Glen Affric

  • Glen Affric / River Affric / Loch Affric


    Glen Affric liegt ca. 10 Meilen (16 km) östlich und fast parallel vom Loch Ness entfernt.

    Wunderschöne Wanderwege, einzigartige Natur, Wasserfälle, verzaubernde Tierwelt – all das bietet Glen Affric.

    Hier befinden sich auch die wohl für das Tal bekanntesten Wasserfälle Plodda Falls und Dog Falls,

    worauf bei Ersteren aufgrund der Lage in einem extra Sightseeing -Thema noch eingegangen wird.


    Für Erstbesucher :

    Vielleicht biegt man auf dem Weg zum Ende der öffentlichen Straße schon einmal auf den Dog Falls Car Park links ab.

    Von hier aus darf man sich schon einmal auf unterschiedlichen Routen unbeschwert ins Gelände wagen – vorrausgesetzt wasserfestes Schuhwerk gehört zur Ausstattung und man zahlt seine Parkgebühr. Toiletten saisonal geöffnet.

    2 Routen sind gut 3 km lang, eine dritte Route gut 5 km. Alle Routen von hier aus haben einen moderaten Schwierigkeitsgrad.

    Ich glaube, ein Einkaufsbummel in Edinburgh, Inverness oder Glasgow strengt wahrscheinlich mehr an...;)

    Die Wanderwege sind gut ausgezeichnet und es gibt dazu Infos am Parkplatz.


    Fahren wir weiter zum Ende der Single Track Road und somit zum hintersten Car Park im Glen Affric.

    Von diesem, namentlich bezeichneten Loch Affric Circuit Car Park (ca. 18 km von Cannich entfernt) gehen ebenfalls verschieden lange Wanderwege in die Natur.

    Einer davon ist der River Affric Walk. Ein Rundwanderweg (ca. 1 ¼ h / 1,6 km) mit sehr schöner Szenerie – rauschender Flusslauf, beeindruckende Vegetation und, und, und.

    Man kann diesen Weg auch nur „ablaufen“ - dann ist man in einer ¾ h durch... - wäre schade.:thumbdown:

    Allerdings ist für diesen Weg ebenfalls wasserfestes Schuhwerk von Vorteil.

    Vorsichtig sollte man in einigen steinigen Bereichen entlang des River Affric schon sein – vor allem kann es hier bei genügend Feuchte auch rutschig werden.

    Von diesem Parkplatz aus kann man aber ebenso einen 18 km langen Rundwanderweg

    zum und um Loch Affric in Angriff nehmen. Dazu läuft man vom Parkplatz hinunter zur Brücke über den River Affric.

    Von da aus geht man links durch ein Tor weiter. Oder man nimmt den Weg, welcher unweit der Einfahrt zum Parkplatz auf der rechten Seite beginnt.

    Eine nähere Beschreibung darüber, was einem auf diesem Weg alles an Natureindrücken widerfährt, würde hier zu weit führen. Man muß diese einfach selbst erfahren.

    Wer nicht diesen ganzen Rundweg wandern möchte, darf natürlich auch nur „hineinschnuppern“ und zurückgehen.

    Selbst das ist ein Erlebnis !

    Wer es ganz kurz und schmerzlos mag, der geht zum Am Meallan Viewpoint – etwa 10min. vom Parkplatz entfernt.:hey


    Übrigens, auch hier am Loch Affric Circuit Car Park gibt es Toiletten. Saisonal geöffnet.

    Picknickplätze sind ebenfalls vorhanden. Wenn man Glück hat, kann man sein Proviant mit den Buchfinken teilen.


    schottlandforum.eu/gallery/index.php?image/267/           schottlandforum.eu/gallery/index.php?image/268/



    Parkgebühren sind aus meiner Sicht völlig akzeptabel – beim letzten Besuch 2018

    waren es 2,00 Pounds.


    Für angehende „Wiederholungstäter“ :

    Glen Affric bietet so viele Möglichkeiten, die Natur und die Tierwelt zu entdecken.

    Wer Gelassenheit/Geduld, Liebe und Wertschätzung der Natur als Grundeinstellung mitbringt, dürfte vielfach mit Eindrücken und Details der Natur beschenkt werden.




    Wie gelange ich zum Loch Affric Circuit Car Park ?


    Von Inverness aus gibt es 2 Möglichkeiten nach Glen Affric zu kommen.

    Man fährt die A82 gen Süden, am Loch Ness entlang bis nach Drumnadrochit.

    Kurz nach The Drumnadrochit Hotel macht die A82 eine Linkskurve. Hier biegt man rechts ab (Milton / Canaich A831 / Beauly A833). Man folgt der A831 bis nach Cannich.

    In Cannich biegt man an der Kreuzung links ab (Glen Affric / Tomich / Fasnakyle) Dieser Straße folgt man knapp 2 Meilen (ca. 3km). Dann macht die Straße eine S-Kurve. Davor biegen wir rechts ab (Verlauf ist eher geradeaus). Die Straße wird schmäler (Single Track Road mit Passing Places) und später auch kurvenreicher mit unübersichtlichen Stellen. Nicht selten kommen LKW entgegen, also Vorsicht ! Diese Straße fährt man bis zum Ende und hat dort den Car Park linkerhand.

    Dadurch, dass diese Single Track Road eine Sackgasse ist, sollte man bedenken :

    all die Fahrzeuge, welche zum Parkplatz fahren, kommen auch wieder retoure...


    Alternativ kann man auch Inverness in nördöstlicher Richtung verlassen und auf der A862 am Beauly Firth entlang Richtung Beauly fahren. Nach der Lovat Bridge über den River Beauly fährt man geradeaus weiter in Richtung Cannich (A831). Nach etwa 25km erreichen wir die schon oben angegebene Kreuzung in Cannich. Der weitere Verlauf ist oben beschrieben.


    Aus Süden kommend fährt man zum Loch Ness und biegt in Drumnadrochit links (A831) ab. Alles ist gut ausgeschildert.


    Hinweis:

    Man sollte nicht annehmen, dass die Fahrt zum Car Park schnell abgespult ist – es ist immer wieder mit Stopps an den Passing Places zu rechnen – die Fahrt kann sich also hinziehen...





    Casi's Fazit:


    Glen Affric ist eines meiner Lieblingsplätze in Schottland geworden, nachdem ich vor vielen Jahre das erste Mal dort war.
    Es übt einen ganz besonderen Reiz und Charme auf mich aus – und das immer und immer wieder.

    Ich glaube, dazu brauche ich nicht mehr viel zu schreiben.

    Empfehlenswert


    (Ergänzungen oder Berichtigungen erwünscht)

    ...denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken ! :eule

    2 Mal editiert, zuletzt von Casi () aus folgendem Grund: Verlinkung

  • Vielen Dank für diese Ausführungen. Glen Affric steht schon lange auf meiner Liste. Ist leider oder zum Glück etwas abgelegen. Wäre für mich aber interessanter gegenüber Loch Ness und Urquhart Castle und sicher nicht so überlaufen.

    Karl-Ludwig


    In der Ruhe liegt die Kraft

  • sicher nicht so überlaufen.

    Dem kann ich nur bedingt zustimmen.

    Du hast mal den Parkplatz gut gefüllt, mal bist du fast alleine vor Ort. In der Saison sicher auch tageszeit- / wetterabhängig.
    Der ersten Car Park zieht touristisch aufgrund der Dog Falls die Mehrheit an.

    Bis ganz ans Ende der öffentlichen Straße fahren danach nicht allzuviele mehr.

    (vielleicht aufgrund des Artikels jetzt doch mehr...;))

    ...denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken ! :eule

  • Ich war - womöglich als einer der Wenigen - letztes Jahr an erwähnten Dog Falls. Falls ihr euch entscheidet dort anzuhalten, geht gegen den Uhrzeigersinn für eine entspannte Tour...oder wie ich Unwissender halt auch andersherum;). Die Runde lohnt sich wirklich auch wenn Casi natürlich Recht hat, dass der letzte Parkplatz die ultimative Herausforderung (für die Kräftigeren unter uns) ist. Habe sie mir vor einigen Jahren gegönnt und man sollte für die große Runde mal locker 5 bis 6 Stunden einplanen. Tolles Erlebnis:thumbup:

    ...müsste dringend zurück nach Schottland :love: