Beiträge von Neep Shed

    So, die letzten 24 Stunden meiner Quarantäne sind gerade angebrochen und das fühlt sich verdammt gut an:). Jetzt heißt es langsam aufräumen, packen und sauber machen, denn Samstag geht die Reise ins Ungewisse weiter. Ich bin gespannt, wie es "da draußen " ist;). Dank Bojo bricht das Pfund völlig zusammen. In den letzten 6 h hat es 2% an Wert verloren. Das ist gewaltig und so was habe ich in der Form in den letzten 10 Jahren nie gesehen. Da heißt es in den nächsten 3 Wochen kaufen was geht;)


    Gruß Holly

    Mit den Erfahrungswerten von diesem Male, müsste ich eigentlich Nein sagen...aber wenn es wieder nur der einzige Weg wäre meinen Schottlandurlaub zu machen, würde ich es wieder tun. Bin halt verrückt;)

    Solange die anderen Unterkünfte belegt bzw. der Stuff oder der Gärtner vor Ort sind leider nicht...und Parkmore ist im Moment sehr gut besucht. Mein Highlight ist es den Müll zu entsorgen. Da kann ich dann mal 20 m übers Gelände laufen;);)

    Tag 13 hat gerade begonnen und nach wie vor hat es keine Kontaktaufnahme durch den schottischen Health Service gegeben. Ich denke, sie haben im Moment auch genug mit den Infektionszahlen vor Ort zu tun, als dass so ein einzelner Deutscher auf einem abgelegenen Bauernhof eine ernsthafte Gefahr darstellen kann.

    Trotzdem werde ich die nächsten 48 Stunden noch genauso diszipliniert in meinen Rübenstall bleiben, weil es sich schlichtweg so gehört....und was das Wetter angeht: Hab in der Tat zuviel Sonne verbraucht und ab Samstag Nachmittag bis in den frühen Montag hinein Starkregen an der Westküste. Freue mich drauf;)


    Gruß Holly

    Ja, das habe ich gelesen. Ich gehe ja eh in Quarantäne, aber ich bange gerade wieder. Nicht , dass die Briten komplett dicht machen für Touristen. Wie wahrscheinlich ist das wohl?

    Das ist eher unwahrscheinlich. Sie machen es mittlerweile so wie wir. In den Bezirken wo die Infektionszahlen hochschnellen, schränken sie entsprechend ein und je nach Entwicklungszahlen werden diese Einschränkungen auch wieder zurückgenommen. Nicola Sturgeon tritt jeden Tag vor die Presse und erklärt wo und wie sich die Zahlen entwickeln und wie man darauf im Einzelnen reagieren wird. Das ist - meiner Meinung nach - ein vorbildlicher und transparenter Weg, um die Bevölkerung mitzunehmen.

    Die Problemgruppe sind mittlerweile die 20 bis 29 jährigen, die sich überhaupt nicht mehr an irgendwelche Regeln halten wollen. Illegale Haus-Partys sorgen für eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus. Betroffen davon ist insbesondere der Großraum Glasgow und die dort anhängigen Regionen.

    In Sachen Tunnel gab es letztens einen Post, dass die Anreise mit dem eigenen PKW auf dem Autozug keine Quarantäne mehr nach sich ziehe. Hab es aber nicht überprüft, da es mir ja ohnehin nichts mehr bringen würde;)


    Gruß Holly

    Stand heute ist die Niederlande nach wie vor nicht auf der Liste der Länder, die von einer Quarantäne befreit sind. https://www.gov.uk/guidance/co…ent-on-arrival-in-england. Wenn ich es richtig verstehe, wird sie täglich überprüft.

    Im Moment sind aber die rasant steigenden Zahlen in UK alarmierend. Die Regierung Johnson gerät immer mehr unter Druck und hat womöglich mehr damit zu tun die Situation vor Ort wieder in den Griff zu bekommen, als dem Interesse der Tourismusbranche zu entsprechen.


    Gruß Holly

    Kann ich nachvollziehen. Bei mir wohnt jemand, der/die seit Jahren Blockflöte lernt/übt und immer noch fürchterlich falsch spielt||. Konnte bis heute nicht herausfinden, wer das ist bzw. die Familie herausfinden , damit sie ihr/ihm mitteilen, dass sie/er völlig talentfrei ist8o

    Schon wieder ein sonniger Morgen auf Parkmore. Über's Wetter kann ich mich definitiv nicht beschweren, aber ich befürchte, je mehr Sonne ich hier verbrauche, desto mehr Regen wird mich in meinen 3 Reisewochen heimsuchen. Aber ganz ehrlich, alles ist besser als Stubenarrest;). Heute ist Tag 9 meiner Quarantäne, bisher gab es keine Kontaktaufnahme und ganz nebenbei bin ich auch noch symptomfrei. Bin ohnehin davon ausgegangen, dass in der ersten Woche nichts in dieser Richtung passieren wird. Ich beginne heute mal langsam mit meiner Routenplanung für Samstag...und ab wann ich mit dem Aufräumen, Putzen und Packen beginnen kann, um die Tage des Nichtstuns ein wenig mit sinnvollem Inhalt zu füllen.

    14 Tage Quarantäne sind tatsächlich nicht zu unterschätzen...und Deutschland täte gut daran die ganzen Maskenverweigerer und disziplinlosen Demonstranten in 14tägige Zwangsquarantäne zu stecken. Natürlich ohne Internet8o. Und im Wiederholungsfall 4 Wochen usw. So bekommt man sie von der Strasse und sie haben viel Zeit, um über ihre Fehler nachzudenken...


    Soviel für heute. Sollte es in den nächsten Tagen eine Kontaktaufnahme seitens des schottischen Health Service geben, melde ich mich wieder


    Gruß Holly

    An Neep Shed: Du hast wirklich tolle Freunde die zu dir in die Selbstisolation bzw. Quarantäne ziehen. Jetzt mal im Ernst darfst du überhaupt deinen jetzigen Aufenthalt verlassen zum Einkaufen oder so?

    Meine Freunde kommen nicht zu mir in die Quarantäne. Ich bin nur 14 Tage früher angereist, damit ich meinen Wagen vor Ort habe. Der bietet zum einen reichlich Platz für meine nachreisenden Freunde samt Gepäck und zum anderen bietet er mir die letzte Möglichkeit diverse Güter in großen Mengen vorm Brexit nach Deutschland zu schaffen;). Meine derzeitige Unterkunft habe ich bisher nicht verlassen und das muss ich noch bis nächsten Freitag 5 p.m. durchhalten. Den Ersteinkauf habe ich - erlaubterweise - während der Anreise erledigt und was noch fehlt, kaufen die Besitzer für mich ein. 14 Tage ist echt lang, aber für Freunde muss man auch mal Opfer bringen:liebe

    Gruß Holly

    Gestern hat Schottland alle Reiserückkehrer aus Portugal auf die "Quarantäne-Liste" gesetzt. Es wurde wieder explizit auf die Zahl 20/100.000 in 7 Tagen verwiesen. England hat bisher aber auf diese Massnahme verzichtet, da sie, wie Tystie richtig erwähnt hat, auch noch steigende Testzahlen und ähnliches anführen. Sie wollen die Entwicklung erstmal abwarten. Somit entstehen in der Tat das erste mal unterschiedliche Reisebedingungen innerhalb UK.

    Harald: Warum ich rechne? Ganz einfach. Es gibt sowohl Freunde von mir, die nächste Woche zu mir reisen, als auch diverse andere, die hier womöglich mitlesen und durch die Zahlen, die Mario für Norwegen aufführt, in die Irre geführt und verunsichert werden.

    Hab mir die Zahlen noch mal in Ruhe angeschaut...habe hier ja reichlich Tagesfreizeit. Meine Zahl entstammt dem 7 Tages Inzidenz des RKI. Die von Mario bereitgestellte Tabelle zeigt in der Tat deutlich höhere Zahlen, aber eben auch einen 14 Tages Zeitraum.

    Schon Tage vor meiner Reise und auch in der Zeit, in der jetzt hier jeden Tag mit UK Covid News versorgt werde, wird immer wieder der Faktor 20 als Auslöser für eine Selbstisolation genannt. Nach dem 14 Tage Model wäre ja halb Europa über diesem Wert und müsste in Isolation bei der Einreise. Griechenland ist seit heute auf dem Index, da sie die 20 überschritten haben und Portugal liegt wohl auch knapp über 20 und ist als nächstes Land dran. Wenn man die Zahlen des 14 Tages Inzidenz zu Grunde legen würde, wären die doch schon längst von der Ausnahmeliste runter, oder?

    Ich forsche mal ne Runde bei Gov.UK. Irgendwo da müsste das ja auch stehen ;)