Beiträge von ClemensIV

    Hallo HappyJack,

    vielleicht ist es mir gelungen einen View aus GoogleEarth hochzuladen. Es gibt im NW wirklich viele auch kleine aber feine Locations zu Besuchen. Mehrfach erwähnt habe ich bereits meine beiden Lieblingsstrecken

    1. Altnaharra (nr Lairg) nach Loch Hope

    2. B869 (nr Unapool) nach Lochinver


    Mal schauen, welche Punkte ich besonders erwähnenswert finde:

    - Inverewe Gardens

    - Ullapool (nett, touristisch, am Ende der Zivilisation, mit großem Tesco - der nächste ist dann in Thurso)

    - In Achmelvich Beach gibt es auch versteckt das kleinste Castle in Sco, das völlig irre Hermit's Castle, muss man mal gesehen haben)

    - An der B869 liegt auch noch das Stoer Lighthouse und ich liebe den kleinen Laden in Drumbeg, der jedes Jahr seine eigne Whiskyabfüllung macht. Dieses Jahr ein 21y Tobermory

    - in Drumbeg ist auch noch ein kleiner Tearoom mit Seifenverkauf

    - Ardveck castel und Loch Assynt muss ich wohl nicht extra erwähnen

    - Im KYlesku Hotel kann man hervorragend direkt am Kyle Fisch essen

    - Oldshoremore Beach ist gut mit dem Auto zu erreichen und wirklich toll. Wir haben da diesesn Sommer auch 2 Wochen gewohnt in einem sehr schönen Haus:

    https://www.sykescottages.co.u…n/Skipaflotta-952163.html

    - Auch das Old School Restaurant ist urig gemütlich und lecker und häufig sehr gebucht.

    http://www.oldschoolklb.co.uk/

    - Sandwoodbay gilt als der schönste Strand Schottlands und ist mit einer einfachen 2x6km Tour zu erreichen

    - Eines meiner Highlight ist Cape Wrath, welches am Besten mit Mini-Personen-Fischkutterfähre und klapprige VW-Bus gegen Einwurf einiger Scheine ab Keoldale zu erreichen ist.

    - Das Balnakeil Croft Village besuchen wir jedes Mal :-)

    - Die Küstenlinie von Durness bis Loch Eriboll ist einfach toll. Teilweise karibische Farben bei gutem Wetter.

    - Am langen Loch Eriboll hat Jette Glob eine nette Künsterausstellung und Verkauf. Schick und sehr teuer.

    - Dieses Jahr haben wir es endlich geschafft Ard Neackie anzuschauen. Alter Kalksteinbruch mit alten Brennöfen und verlassenem Haus. Romatisch.

    - Kyle of Tongue ist klasse (auch die alte Strecke um den gesamten Kyle.

    - Dort steht auch mein Lieblingshaus in Schottland, wo wir 2020 erneut hinfahren:

    https://www.unique-cottages.co…-caithness/ar7-crann-tara

    - Bei Coldbackie ist ein toller versteckter Strand auch zum Schwimmen

    - Ben Loyal haben wir mal versuch, war aber schon im Anmarsch sehr boggy, sodass wir auf 2/3 Höhe umgedreht sind.

    - Strathie Point (mit Leuchtturm und Steilküste mit Felsenbogen sehr nett.

    - St. Mary's Chapel ist eine romatische und etwas versteckte Ruine in toller Küstenlandschaft.

    - In Thurso gibt es eine junge aber gute neue Distillery, die ich in 2017 besucht habe. Inzwischen gibt es auch schon einen 5 Jährigen.

    - Castle of Mey ist ein Schmuckstück, renoviert und bewohnt von Queen Mum (damals)

    - Die Strecke von Lairg nach Loch Hope hinauf ist meine Lieblingsstrecke mit sehr photogener Brücke in viel Landschaft am Loch Meadie, Einem Zusammenfluss von drei Flüssen auf begehbarem Privatgelände und tollem Blick auf Ben Hope, einer Brooch Ruine, und Ben Hope den man unbediingt mal besteigen sollte bei guten Wetter mit Blick über den ganzen Nordwesten


    Weitere Details gerne auf Anfrage.


    ClemensIV

    Dateien

    • NW-SCO_web.jpg

      (389,28 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ein Allrounder ist mein Nikkor 18-200 3.5-5.6 G ED - gibt inzwischen eine neuere Version. In Tansania ist es bestimmt hell genug. Lichstärkere Objektive haben meistens ein unglaubliches Gewicht.

    Hatte mit einem "Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2" geliebäugelt, aber mag keine weiteren 1,5kg mit mir rumschleppen.

    Nikon D7100

    Perspektivisch stürzende Linien liegen ja nicht am Panoram sondern entstehen wenn die Sensorebene nicht paralel zur Objekteben ist. Liegt also wie das meiste am Photographen und ließe sich ggf nachbearbeiten. Mich begeistern so Dinge wir das Geländer oder die Rohre im Vordergrund, welche Photoshop gut zusammenrechnet. Das war früher anders...

    Back from Ireland,

    da es in diesem Fall wohl auf die volle Bildqualität ankommt, ich keinen Platz dafür finden konnte, findet man die Bilder in voller Auflösung TEMPORÄR in meiner Dropbox:


    https://www.dropbox.com/sh/e4z…2qh5-92d6PkGLMFAgZma?dl=0


    Gebt mir ein Zeichen, wenn Ihr da nicht hinkommt....


    Die beiden Talisker Aufnahmen sind in RAW gerechnete Panoramen mit der neuen Einstellung "perspektivisch".

    In die Blüte könnt Ihr mal reinzoomen. Das Photo wurde aus der Hand geschossen ;)


    Es wird Zeit für Photowettbewerbe, ich hätte Masse an Material, vor allem Schottland im Herbst...

    Meine 3 Lieblings—Single—Track:

    1. Altnaharra (nr Lairg) nach Loch Hope

    2. B869 (nr Unapool) nach Lochinver

    3. B8035 + B8073 rund ums Loch Na Keal auf der Isle of Mull


    #2 hat im ersten Teil vor Nedd den schönsten Blind Summit, den ich kenne :S

    mit dem liebäugle ich auch - ist zumindst bei mit in der Liste ganz oben. Canon verlang hier eben mal über 1600 €. Ich frage mich nur ob mir die 24er Brennweite reicht oder ich noch ein anderes bis auf 18 oder so anschaffe. Das Tamron wäre ja das immerdrauf Objektiv.

    Entweder ich hole dann mein 10-20 raus oder (auf Grund der höheren Schärfe) mache ich immer mehr Panoramen. Also bei konstanter Entfernung und Blende viele überlappende Hochkanntaufnahmen, die ich dann (früher als jpg) jetzt als raw mit Adobe CR zusammenfüge und nachbearbeite. Inzwischen kann CR sogar „perspektivisch“ und ich habe damit schon Indoorpanoramen z.B. bei Talisker die Brennblasen geschossen. Bild liefere ich gerne noch nach ;)


    Selbst im Telebereich >70mm vergrößere ich lieber auf Grund der höheren Schärfe häufig lieber später mit Photoshop, als auf das Tele zu wechseln. Auch hier später gerne noch ein Beispielbild.


    Habe hier in Irland nix dabei...

    Ich und meine Frau wollen Reisen :)

    Wir wollen uns ca. 1 Woche in der Gegend aufhalten und sind mit dem Auto unterwegs. Recht viel mehr kann ich gar nicht schreiben da wir meistens aufs geradewohl unterwegs sind. Die "normalen" Sehenswürdigkeiten sind ja fast in jeder Karte eingezeichnet was mich aber interessiert sind Plätze, Orte abseits der Wege. :| Bischen blöd auszudrücken.

    Sucht Ihr Haus oder B&B? Kenne Traumhäuser in Kinlochbervie, Tongue...

    Tipps für Locations schicke ich, wenn ich wieder zu Hause bin...

    Angefangen habe ich mit dem Nikkor 18-200 3.5-5.6 G ED. Ein klasse Allrounder.

    Dann habe ich mir dazu das Sigma 10-20 4-5.6 DC HSM dazu gelegt.


    Nach langem Überlegen und einer schnellen und einfachen Analyse über tausende meiner Urlaubsphotos mit Exifviewer2 habe ich festgestellt, dass ich 70% aller Photos im Bereich 24-70mm mache.


    Dann habe ich im Photogeschäft 3 Objektive testen dürfen: Nikkor, Sigma und Tamron.


    Im Frühjahr habe ich mir dann das Tamron 24-70 F2.8 Di VC USD G2 geschossen und bin davon völlig begeistert.


    1. Die Schärfe stellt alles in den Schatten!!!

    2. die Farben sind knackiger als bei meinem Nikkor

    3. Das Bokeh ist Hammer

    4. mit f2.8 bei 70mm ist so herrlich geringe Tiefenschärfe


    Auch wenn der Preis mit 1100€ ordentlich ist, es hat meine Nikon D7100 zu neuen Welten verholfen.


    Für den ambitionierten Landschaftsphotographen Meine uneingeschränkte Empfehlung!


    Clemens

    Dank am Neep Shed!

    Ich grüße aus Connamara, dem Schottland-ähnlichstem Teil der grünen Insel🇮🇪

    In der Tat gibt es wohl wenig, was ich in meinem Lieblingsteil 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 nordwestlich der Linie Ullapool-Dornoch-Tongue noch nicht gesehen habe 😇 , aber ganz sicher kann man da ja nie sein 😉

    Aber die Frage könnte tatsächlich präziser sein?

    Wer will reisen, wie lange, auf welche Art, zu welcher Zeit, mit welchem Budget.


    Ich helfe gerne. Wir lieben die Gegend, weil sie noch relativ untouristisch ist...