Beiträge von Casi

    Der aktuelle Stand von abgesagten Highland Games ist heute 02.April 2020 eingetragen.


    Die abgesagten Veranstaltungen gehen nun bis in den August 2020 hinein.


    Wie sich die Lage mit dem Corona-Virus entwickelt, weiß keiner zu sagen.


    Fakt ist, dass eine weitere Prüfung der Termine von mir in absehbarer Zeit (Mitte/Ende April) durchgeführt wird.


    Bis dahin...

    Die Dinger schmecken mir nicht.

    hihi... - das ist ein Argument !^^

    Er scheint ja weder der Bäcker deines Vertrauens gewesen zu sein und wird es sicher auch nicht mehr werden...:D:D

    Mein Unverständnis gilt aber jenen, die immer Brötchen beim Bäcker gekauft haben und jetzt länger haltbare Brötchen aus dem Supermarkt horten, als wenn es morgen nix mehr zu essen gäbe.

    Hier drehen welche echt am Rad...

    Mein Mann war heute früh übrigens beim Bäcker.

    ...ja, die soll es auch noch geben... - und die machen leckere Sachen !

    Warum immer weniger zum Bäcker (um die Ecke ?) gehen und eher Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt horten, ist mir ein Rätsel.

    Später sind genau diese "Mitbürger" erbost darüber, dass der Bäcker um die Ecke sein Geschäft oder die Filiale schließt/schließen muß.


    Nehmt es mir nicht übel - ich versteh die Welt nicht mehr! ?(

    Wer hamstert so spät bei Nacht und Wind ?

    Es ist der Deutsche, der wieder spinnt !

    Er hat die Nudeln wohl im Arm,

    und Klopapier für seinen Darm.


    Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht ?

    Siehst Vater du, denn Nachrichten nicht ?

    Die Pandemie von Corona - sie naht...

    Mein Sohn, Hygiene dich bewahrt.


    Mein Vater, mein Vater, doch hörest du nicht

    wie Grundversorgung zusammenbricht ?
    Sei ruhig, bleib ruhig mein Sohn...

    es reicht die Seife zur Desinfektion.


    Mein Vater, mein Vater und siehst du nicht dort...

    Mehl und auch Nudeln sind längst schon fort !

    Mein Sohn, mein Sohn bedenke, wir geh'n

    nicht gleich für Jahrzehnte in Quarantä'n.


    Bleib ruhig, bleib besonnen mein Kind,

    wenn beim Hände waschen wir sorgsam sind,

    dann leiden wir alle auch keine Not.


    Also horte nicht Klopapier wie ein Idiot !

    Wir haben bisher alle Anzahlungen mit der Kreditkarte gemacht. Da ist ein RRV mit drin.

    Das ist bei unserer Karte auch - allerding deckt eben diese RVV keine Dinge ab, die durch die Corona-Pandemie entstehen.

    Außerdem haben wir nicht mit Kreditkarte gezahlt...:schock02


    ...und sich bei einer Grenzschließung, krank schreiben zu lassen, um die RRV wegen Krankheit in Anspruch zu nehmen ist schlicht und einfach Versicherungsbetrug.

    Diese "Mühlen" (Nachforschung der Versicherung) anzukurbeln - würde ich nicht mal im Traum daran denken.

    Viele Infos (oft aktualisiert zur derzeitigen Lage) findest du u.a. hier :


    Auswärtiges Amt / Großbritannien


    Eigene Meinung:

    Wer nicht in kürzerer Zeit nach Schottland fährt, sollte sich zwar immer wieder mal informieren, aber nicht panisch jeden Tag die Lage sondieren.

    Wir haben noch etwas Zeit und werden uns erst intensiver damit beschäftigen, wenn die Zeit für die Balancezahlung des Ferienhauses ansteht. Sollte sich die Lage noch verschlechtern, werden wir wahrscheinlich mit unseren Vermietern wegen der Restzahlung verhandeln müssen. Hier kommt dann eine Reiserücktrittsversicherung in Spiel.

    Soweit noch jemand eine Reiserücktrittsversicherung abschließen kann, sollte er dies tun.

    Wir sondieren derzeit...

    Wäre alles soweit machbar, vertrauen wir darauf, uns vielleicht mit den Vermietern auf eine Restzahlung vor Ort zu einigen. Oder es wäre dann über die RRV abgedeckt, wenn wir nicht reisen können.


    Bei einer Absage der Fährüberfahrt mit DFDS > siehe erster Beitrag.


    Aktualisierung !

    Eine Reiserücktrittsversicherung (RRV) deckt -Stand heute- noch keine Einschränkungen oder gar Einreisestopps wegen der

    Corona-Pandemie ab.

    Der Versicherungsmakler unseres Vertrauens meint jedoch, dass sich die Versicherungsbranche diesbezüglich in der Zukunft neu positionieren wird.

    Hallo an alle, welche in 2020 eine Schottlandreise planen oder bereits gebucht haben.

    Hier darf jeder, der aktuelle, offizielle und verläßliche Hinweise zum Reiseverkehr auf die Insel hat, eintragen


    Aus aktuellem Anlass von DFDS Seaways gerade reingekommen:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in Anbetracht der derzeit weltweit sehr schwierigen Zeiten möchten wir Sie darüber informieren, was wir bei DFDS im Hinblick auf den Ausbruch von COVID-19 (Coronavirus) tun, um Ihnen Flexibilität und eine sichere und komfortable Reise zu ermöglichen.

    Nachdem viele europäische Regierungen Maßnahmen ergriffen haben, um die Ausbreitung des Coronavirus / COVID-19 einzudämmen, haben wir unsere Fährverbindung von Kopenhagen nach Oslo vorübergehend ausgesetzt. Alle unsere anderen Fährverbindungen durch Europa verkehren nach normalen Fahrplänen. Da einige Regierungen neue Einreisebestimmungen eingeführt haben, erkundigen Sie sich bitte vor der Abreise über die Einreisebestimmungen bei der örtlichen Behörde des Landes, das Sie besuchen.


    Hygiene und Sicherheit

    Da die Sicherheit unserer Gäste höchste Priorität hat, haben wir in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der WHO Maßnahmen zur Minimierung der Verbreitung des Coronavirus / COVID-19 eingeführt. Alle Passagiere werden über Hygieneverfahren und Vorsichtsmaßnahmen zur Minimierung der Verbreitung der Infektion informiert. Dazu gehören:


    Überall auf dem Schiff sind Handdesinfektionsmittelspender aufgestellt, die unsere Passagiere benutzen können

    • Laufende Reinigung der Berührungspunkte
    • Die Schiffsbesatzung unterliegt strengen Maßnahmen und Hygieneanforderungen
    • Die Schiffe führen einen Vorrat an Masken mit, um die Ausbreitung der Infektion zu begrenzen, falls dies notwendig sein sollte

    Sie können sicher sein, dass wir alle von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben, um die Ausbreitung des Coronavirus / COVID-19 zum Schutz Ihrer Gesundheit während der Reise zu minimieren.


    Flexibilität bei der Buchung

    Vielleicht sind Sie verständlicherweise besorgt über Ihre Reisebuchung. DFDS bietet Ihnen die Flexibilität, Ihre Reisepläne einfach und ohne finanzielle Auswirkungen für Sie zu ändern. Für Buchungen von Reisen bis zum 30. April 2020 bieten wir Ihnen folgende Möglichkeit:

    • Kostenlose Umbuchung ohne Änderungsgebühren
    • Kostenlose Stornierung und ein entsprechendes Reiseguthaben in Höhe des ursprünglichen Ticketpreises werden ausgestellt und können bei zukünftigen Abfahrten als Zahlung verwendet werden
    • Damit die oben genannten Bestimmungen in Kraft treten können, bitten wir Sie, uns mindestens 24 Stunden vor Abreise zu informieren
    • Das Reiseguthaben läuft am 31. Dezember 2020 aus und Reisen müssen bis zum 30. März 2021 durchgeführt werden
    • Das Reiseguthaben ist ein persönliches Reiseguthaben und kann nicht auf andere übertragen werden

    Kontaktaufnahme mit uns

    Aufgrund der gestiegenen Nachfrage ist unser Kundenservice sehr beschäftigt. Bitte prüfen Sie daher hier unsere häufig gestellten Fragen.


    Die Situation ändert sich ständig, und wir werden weiterhin Updates anbieten. Bitte informieren Sie sich daher über die neuesten Informationen.


    DFDS ist seit über 150 Jahren tätig und hat sich verpflichtet, unseren Passagieren den besten Service und die beste Erfahrung während der Reise mit uns zu gewährleisten. Wir werden dies auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin tun.


    Mit freundlichen Grüßen

    Torben Carlsen, Geschäftsführer



    Sollte einer von beiden die Grenzen zumachen, war´s das mit der Reise nach Schottland.

    ...ja, diese Situation bedenken wohl alle, die dieses Jahr nach Schottland möchten.

    Aber wenn´s den so kommen sollte, na dann ist es halt so...

    Das sehe ich auch ebenso.

    Wir werden es nicht ändern können.

    Hui !

    Aldi Süd hat heute am Montag Desinfektionsmittel im Angebot !

    :love::love::love:




    (Stand vormittags) :


    ....gehabt ! ?( :?::?:=O8|8|





    :D:D:D:D:D:D

    Vielleicht ist es nicht recht, diese Produktionsstätte von Keramikartikeln als „Pottery“ zu bezeichnen, da sie doch schon wesentlich größer ist als manche private Töpferei.

    Aber im Grunde genommen ist es eine Pottery.

    Der Name Highland Stoneware steht für handgemachte und -bemalte Keramikartikel, angefangen von Fliesen bis Vasen, Essgeschirr (Tafelservice), Krüge und Souvenirartikeln wie Tierfiguren und flache Schalen für Süßigkeiten und noch viel, viel mehr.


    Hier kann man den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Arbeit (Herstellung) über die Schulter schauen und entspannt das „Werden“ eines Keramikartikels verfolgen.

    Die Besichtigung kostet keinen Eintritt. Kaufen muß man auch nichts.

    Aber, wenn man all die wunderschönen Gegenstände sieht, dann muß man unweigerlich etwas mitnehmen.

    Im Preis ist das nicht gerade billig, aber Artikel mit Fehlern (welche manchmal als Laie gar nicht zu erkennen sind) sind etwas günstiger zu haben.

    Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man 1 Erinnerungsstück mit nach Hause nimmt.

    Ein Tafelservice oder ein 6-Tassen-Teller-Set kostet jedoch schon ein „halbes Vermögen“ !


    Die Fahrt zur Highland Stoneware Lochinver führt in den Ort/Ortsteil Baddidarach.

    Die Abzweigung zu diesen Ort liegt rechtsseitig auf der A837 vom Loch Assynt kommend, kurz vor Lochinver. Hier biegt man in die Baddidarach Road ein und folgt dem Strassenverlauf für etwa ½ Meile. Dann ist die Highland Stoneware Pottery linksabbiegend ausgeschildert.

    Kurz nach diesem Abzweig sieht man links eine mit Keramikelementen bestückte Mauer und gleich darauf den Parkplatz.

    Bevor es in das Gebäude geht, kann man sich davor noch in einem überdimensionalen Sessel setzen und ein Fußballspiel ansehen.

    Wie ? Sessel ? ;)

    Was ? Fußballspiel ? ;)

    Fahrt einfach hin und Ihr werdet es sehen....


    Anmerkung :

    In Ullapool gibt es eine weitere Highland Stoneware Pottery


    Öffnungszeiten

    Lochinver & Ullapool Pottery

    Mo. bis Fr. 9:00 – 17:30





    Casi`s Fazit :


    Sehr interessant und durchaus anschauenswert !

    Vor Betreten der Pottery die Urlaubskasse checken !



    gern Info-Ergänzung und/oder -berichtigung


    Etwa 1 Meile vom Ort Golspie in Richtung Norden (A9) ist rechtsseitig die Zufahrt zum Castle, welches an der Ostküste Schottlands liegt.

    Mit seinen 189 Räumen ist Dunrobin Castle das größte Schloss in den nördlichen Highlands (*Quelle: Wikipedia).

    Dieses Castle ist in der Saison stark frequentiert. Das liegt nicht zuletzt an der Schönheit der Architektur des Schlosses, welche erst vom Garten aus voll zur Geltung kommt. Von hier aus wirkt es wie ein Märchenschloß.

    In einem Rundgang durch das Castle gibt es eine Unmenge an Inventar zu sehen. Der Garten ist ein Platz, an dem man nach der Besichtigung des Schlosses die Zeit vergessen kann. Ein Museum kann auch besichtigt werden.

    Auf dem Castlegelände gibt es auch eine Falknerei.

    Täglich finden hier in den Monaten Juni, Juli und August 2 Vorführungen/Shows mit Greifvögeln wie Falken, Adlern und Eulen statt.

    In den Monaten April, Mai, September gibt es am Sonntag keine Vorstellung.

    Beginn der Shows : 11:30 und 14:30

    Letzter Einlass zur Besichtigung von Castle and Garden ist eine halbe Stunde vor der Schließung um 17:00 (5pm).

    In den Monaten April und Oktober ist um 16:00 Uhr (4pm) der letzte Einlass.


    Größere Taschen oder Rucksäcke sind am Einlaß gegen einen Bon abzugeben.


    Aus der Erfahrung des letzten Besuchs, besteht aber auch die Möglichkeit nur den Garten zu besichtigen.

    Der Eintrittspreis dafür ist mir jedoch nicht mehr bekannt.



    Eintrittspreis derzeit (2020) :


    für Erwachsene 12,50 Pounds

    für Kinder 7,50 Pounds

    Familienticket gibt es für 36,50 Pounds (2 Erw. + 3 Ki.)

    In der Hauptsaison von Mai – September öffnet das Castle um 10 Uhr.

    Aufgrund der Bekanntheit steht es natürlich bei allen Reiseveranstaltern auf der „to do – Liste“.

    Eine Empfehlung zu einer günstigen Besuchszeit kann ich hier nicht geben – außer vielleicht die Monate April und Oktober.





    Casi`s Fazit:


    Ein Besuch lohnt auf jeden Fall ! Und, wenn möglich, gleich eine Show der Falknerei mitnehmen.

    Aufgrund des Umfangs, wieviel so zu sehen ist, sollte man inkl. Garten und Show schon mindestens

    4 Stunden einplanen. Gegebenenfalls wäre auch eine Zwischenpause im Tea Room empfehlenswert.

    Dunrobin Castle nimmt bei mir schon einen besonderen Platz im Ranking der bereits in Schottland besichtigten Burgen/Schlösser ein.


    gern Ergänzungen und/oder Berichtigungen

    Ich dachte immer, es verspeist die Segler,

    welche mit Ihren großen Jachten nicht durch die Schleusen in Fort Augustus passen...;)

    Scone Palace ist ein sehr geschichtsträchtiger Ort.

    Über Geschichte soll hier aber nicht weiter berichtet werden. Jeder kennt "das große Online-Lexikon" und kann sich dort historische Informationen holen.


    Hier geht es allein um Besichtigung und Eindrücke, welche bei einem Besuch 2017 gemacht wurden. Natürlich liegt alles im „Auge des Betrachters“,

    aber vielleicht hilft dieser Artikel bei der Besuchsentscheidung etwas weiter.


    Die Zufahrt zum Schloß liegt an der A93 nur etwa 2 Meilen von Perth entfernt Richtung Norden.

    Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Dennoch kann es zu Stoß- bzw. Ferienzeiten zu Engpässen kommen. Es empfiehlt sich sowieso am frühen Vormittag anzureisen,

    da die Besichtigung von Schloß und umliegenden Gelände (Garten/Park) schon mal 2-3 Stunden dauern kann. Je nachdem, wie interessiert man an all den verschiedenen Bereichen ist. Eine Spielarea gibt es ebenfalls und macht den Aufenthalt natürlich für die Kleinen etwas abwechslungsreicher. Ein Pfau läuft einen sicher mal über den Weg. Davon gibt es hier mehrere - sogar in komplett weiß !

    Und „Highland Cattles - Streicheln“ ist für viele Gäste der erste Punkt vor/nach dem Kauf der Eintrittskarten.

    Der Eintrittspreis war zu gegebener Zeit - nach Edinburgh Castle - der teuerste, den wir je für eine Besichtigung dieser Art gezahlt haben.

    11,50 Pounds für Palace and Garden.

    Im Schloß darf nicht fotographiert werden. Es lohnt sich in den einzelnen Räumen die Infos (in mehreren Sprachen) zu lesen,

    die Ausstattung zu bestaunen und entspannt zu verweilen.

    Eigentlich hat man schon einige Castles besichtigt, aber verblüffend ist eben, dass selten eines davon langweilig war. Der Aufenthalt hier dauerte knapp 1 ½ Stunden.


    Nach der Besichtigung des Schlosses kann man im Cafe eine kleine „Verschnaufpause“ von den unzähligen Eindrücken im Schloß einlegen.

    Natürlich fehlt auch hier der Souvenir Shop nicht.


    Der Park um das Schloß ist sehr weitläufig mit vielen unterschiedlich langen Wegen (Rundwege). Selbst wenn hier Besucherandrang herrscht, hat man nicht das Gefühl, es wäre überlaufen. Gegenüber dem Schloß befindet sich eine kleine Kapelle, welche in frühester Zeit (12.Jahrhundert) zur Scone Abbey gehörte.

    Davor steht ein Replik -eine Nachbildung- vom dem Stein, auf dem die schottischen Könige gekrönt wurden.


    Insgesamt gesehen, empfiehlt es sich hier, ganz entspannt zu schlendern, zu verweilen – wo es einen in den Sinn kommt.



    Casi's Fazit :


    Trotz des etwas höherpreisigen Eintritts, lohnt ein Besuch und die Besichtigung von Scone Palace and Gardens – vorausgesetzt man nimmt sich Zeit für die „Dinge“.

    Aus der Sicht eines Interessierten für die schottische Geschichte ist ein „Abhaken“ dieser schottischen Sehenswürdigkeit im Besichtigungsplan fehl am Platz.

    Dafür hat m.M nach der Ort eine viel zu tiefgreifende, geschichtliche Bedeutung für Schottland. Aber das ist auch Ansichtssache...


    Berichtigungen, Aktualisierungen, Ergänzungen - jederzeit gern




    Wo zum Teufel liegt Loch Brandy ?

    Sowohl die Gegend als auch der Weg dorthin ist leicht und kurz zu beschreiben.


    Loch Brandy liegt am süd-östlichen Ende des Cairngorms National Park.

    Man erreicht den Ausgangspunkt der Wanderung – das Glen Clova Hotel – mit dem Auto von Kirriemuir aus kommend über die B955.

    Vom Hotelparkplatz aus führt der ausgeschilderte Weg in nördöstliche Richtung. Auf befestigten und sehr gut zu laufenden Weg kommt man ohne Schwierigkeiten

    zum Loch Brandy.

    Obwohl das Wort „ohne“ unterschiedlich interpretiert werden kann...

    Für manchen sind etwa 1 Stunde gemütlich wandern ein Problem. Manch andere „jagen“ den Weg in einer halben Stunde hoch...


    Apropo hoch :

    Der vom Hotel zum Loch zu bewältigende Höhenunterschied sind schon mal 387m.


    Am Loch Brandy angekommen, sollte aber noch nicht Schluß sein. Nachdem man für Momente die herrliche Umgebung in sich aufgesogen hat, startet der Rund-ums-Loch Trail.

    Und der hat es in sich – zumindest am Anfang!

    Empfehlenswert ist es, den Weg im Uhrzeigersinn zu wandern. Der Weg ist gut sichtbar ausgetreten. Obwohl gleich zu Beginn ein gefühlter 45°- Anstieg in nördlicher Richtung bevorsteht, sollte man sich nicht abschrecken lassen, da hinaufzusteigen.

    Für körperlich nicht ganz so agile Typen wird empfohlen, entgegen dem Uhrzeigersinn zu wandern. Hier ist der Anstieg moderat und es kann jederzeit umgekehrt werden.


    Für diejenigen, welche die „Nordbesteigung“ wagen, bietet sich nun schon nach wenigen zurückgelegten Höhenmetern ein phantastischer Ausblick. Kurz innehalten und weiter !

    Oben angekommen, scheint es, man sei auf einem Hochplateu. Der Blick nach unten ist schon grandios – so lang einen die Midges in Ruhe lassen...

    Verschwitzt vom Anstieg scheinen die Biester einen zu riechen wie die Maus den Käse.

    Man wandert weiter um das unten liegende Loch herum, bis es auf der östlichen Seite wieder angenehm bergab geht.

    Ich persönlich empfehle nicht den Rückweg über den steilen Anstieg/Abstieg zu nehmen.

    Ein Ausrutschen kann fatale Folgen haben. Aber die Entscheidung muß jeder für sich selber finden.


    Den Zeitaufwand für diese Wanderung inkl. Pausen würde ich mit gut 4 Stunden beziffern. Das ist nur eine Schätzung, da es schon lange her ist.



    Casi's Fazit : Es lohnt sich !



    man sieht hier (etwa mittig Bild) den zu bewältigenden Anstieg


    Berichtigungen, Aktualisierungen können gern zugefügt werden

    Falkirk Wheel ist ein Schiffshebewerk.


    "Das Kanal- und Hebesystem hat überwiegend touristische und wassersportliche Bedeutung bei Fahrten mit kleineren schmalen Schiffen" (Quelle Wikipedia)


    Die Idee dazu erscheint simple, aber ist doch irgendwie genial.

    Ich würde dieses Bauwerk als eine Art Schiffschaukel definieren.

    Im oberen Teil fährt z.B. ein Boot in eine Art bewegliche Kammer (Schaukel), welche anschließend wasserdicht verschlossen wird. Im unteren Teil geschieht das Gleiche. Anschließend dreht sich die Anlage wie ein Rad, sodass die beiden Boote in den Kammern ihre Position tauschen – von oben nach unten und von unten nach oben. Da kann man nur fasziniert zuschauen ! Natürlich besteht für Besucher des Falkirk Wheel die Möglichkeit diese Funktionsweise hautnah mitzuerleben.

    Tickets dafür gibt es im Visitor Center.

    Das ganze Areal um das Schiffshebewerk ist als Freizeitgelände ausgebaut. Von Hupfburg, Wasserbecken sowie Spielflächen für Kinder gibt es hier Beschäftigung für jeden – Verpflegungsbuden inklusiv.

    In den schottischen Ferien ist hier besonders viel los. Im Visitor Center gibt es auch Cafe und Kuchen sowie natürlich ein Souvenir Shop. Das Center ist sehr großzügig erbaut mit viiiel Platz.


    Im Bereich der Zufahrt zum Visitor Center gibt es einige große Parkareas. Dort hin gelangt man z.B. von der M90 aus Edinburgh kommend wie folgt:


    Abfahrt (Nr. 5) Grangemouth/Falkirk A905 nehmen, anschließend im Kreisverkehr 1.Ausfahrt (Falkirk, Polmont A9).

    Man folgt der A9 nördlich um Falkirk herum (Falkirk Wheel ist ausgeschildert). Natürlich kann man auch durch Falkirk fahren, ist aber nicht so toll.

    Am Rosebank Roundabout nimmt man die 1.Ausfahrt (linke Spur einordnen Falkirk A803) danach sofort ! in die rechte Spur einordnen, da man im nachfolgenden kleinen Kreisverkehr rechts abbiegen muß (in die Glenfuir Road).

    Nun folgen wir nur noch den braunen Hinweisschildern zum Falkirk Wheel.



    Casi's Fazit : Sollte man unbedingt mal auf dem Plan haben !

    Aufgrund des umliegenden Spiel und Freizeitareals auch mit Kindern geeignet.

    ich kenne eine midge... - sie war mal beim forumstreffen in Königswinter dabei. Leider das erste und letzte Mal.:(

    Vielleicht waren wir alle so was von...:D:D

    Hab den Namen leider vergessen.