Celtic Glasgow ist Meister

  • Und grundsätzlich finde ich die Lösung besser, als das was sich gerade im deutschen Fußball abspielt.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich bin nicht faul, ich habe nur viel Geduld.

  • Und grundsätzlich finde ich die Lösung besser, als das was sich gerade im deutschen Fußball abspielt.

    Da bin ich komplett anderer Meinung, sorry. Der Stellenwert von Fussball ist hier in Deutschland zum einen ein völlig anderer als in Schottland und zum anderen ist es auch wieder ein kleiner Schritt zurück zur Normalität. Wir werden von Experten aus England, Spanien und Italien gelobt, dass wir es geschafft haben unsere Profiligen wieder spielen zu lassen.

    Ich bin ein Ruhrgebietskind und Fussballfan und habe mich sowohl über den Derbysieg als auch die Borussia vom Niederrhein gefreut. Die Bayern hätten gerne verlieren dürfen;)


    LG Holly

    Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen. Denn er wird nicht wieder kommen. Was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben; denn letztlich, Nummer Eins, sind wir alle nur sterblich!

  • Da hast Du natürlich auch nicht Unrecht und zudem sollen die Spieler auch was für ihr Geld tun. Und bei den Bayern stimme ich Dir gerne voll und ganz zu :)

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich bin nicht faul, ich habe nur viel Geduld.

  • Ich bin größtenteils Hollys Meinung - es geht ja auch hier um das liebe Geld, um sehr viel Geld. Gleichzeitig hängen auch hier jede Menge Arbeitsplätze an den Vereinen. Gerade die Engländer mit ihren utopischen Fernsehverträgen müssten eigentlich unbedingt wieder spielen - selbst der 20. der Premier League bekommt 40 Mio € mehr an Geldern wie die Bayern...


    Gleichzeitig gehe ich davon aus, dass wir hier in Deutschland in diesem Jahr keine Spiele mit Zuschauern mehr sehen werden - wir werden uns an den Anblick leerer Stadien gewöhnen müssen...

    Für verlorene Gelegenheiten gibt es kein Fundbüro...

    Einmal editiert, zuletzt von macallan ()

  • Gleichzeitig gehe ich davon aus, dass wir hier in Deutschland in diesem Jahr keine Spiele mit Zuschauern mehr sehen werden - wir werden uns an den Anblick leerer Stadien gewöhnen müssen...

    Grundsätzlich sehe ich das genauso, aber eventuell ist es möglich bei entsprechender Diziplin, Maskenpflicht und Testmöglichkeiten ein gewisse Menge Fans in die Stadien zu lassen.


    Gruß Holly

    Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen. Denn er wird nicht wieder kommen. Was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben; denn letztlich, Nummer Eins, sind wir alle nur sterblich!

  • Dazu möchte ich folgendes bemerken, was ja auch vor allem den Kinos und Theatern zu schaffen macht. Selbst wenn ich ein oder zwei Sitze zwischen den Leuten freilasse, dann gibt es immer noch das Problem des Abstandes, wenn jemand aufstehen will und sich an allen ganz nah vorbeischlängeln muss. Oder könnte man dann auch noch, was ja beim Fußball evtl. noch möglich wäre, da man über die Sitze steigen kann, jede zweite Reihe leer lassen.

    Und ganz ernsthaft, glaubt ihr wirklich, dass sich Fans so diszipliniert verhalten würden? Abstand - kein in die Arme fallen, beim Tor - sorry, da sagt mir die Vergangenheit aber ganz anderes. Das ist doch ein Überschwang der Gefühle, den man nicht einfach diszipliniert abstellen kann.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich bin nicht faul, ich habe nur viel Geduld.