Schottland 2021 und Corona ...

  • Ja, das denke ich auch, daß man hüben wie drüben mit Großveranstaltungen ruhig ein bißchen kürzer treten könnte. Denke auch, wir können uns glücklich schätzen, wieder in Cafés im kleinen Kreis gehen zu dürfen. Ich selber bin ja mit Wandern, Cafés, Camping und unkomplizierten Grenzübertritten schon völlig zufrieden :)


    Clemens, ich glaube, jede Unterkunft, die Du zurück gibst, findet einen heimischen Abnehmer in Minuten. Briten können ja de fakto nur noch im eigenen Land urlauben (wo jetzt Portugal wieder out ist) und machen davon auch in Massen Gebrauch.

  • Das sehe ich sehr ähnlich wie Du.

    Glaub mir, ich komm ja aus Bayern und dass hier urplötzlich "soviel" erlaubt ist, kommt doch nur wegen Fußball. Und sowas nervt mich dermaßen. Auf die normalen Menschen nimmt keiner Rücksicht, aber wenn so ein paar Großkopferte sagen, EM in München nur, wenn Zuschauer erlaubt sind und dann sogar ein Söder springt, geht mir das echt voll auf den Senkel.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich bin nicht faul, ich habe nur viel Geduld.

  • Der arme Fußball ;) . Bayern hatte doch bereits vor Monaten eine eiserne Position bezogen, daher glaube ich mal nicht an EM-Druck.

    Keine Sorge, auch im Norden von Deutschland wird munter gelockert, vermutlich noch mehr als in Bayern....bin auch besorgt. Hoffen wir mal, dass die Temperaturen und das Impfen uns schützen. UK ist wieder hoch auf 56er 7-Tagesinzidenz. Impfraten 60/42.

    „Ich brauche keine Therapie — Ich muss einfach nur zurück nach Schottland“ :pin

  • Vor allem dürfen alle Fußballer für die EM und die zugehörigen Journalisten und sonstiges Personal aus UK nach Deutschland ohne Quarantäne einreisen - Sonderregel für Fußball trotz Einstufung Virusvariantengebiet. Ich bin echt super-sauer.

    Und wir als Normalbürger-Deppis mußten was für einen Sprint mit Nachtfahrt durchziehen, um noch gerade so eben in Deutschland die Quarantäne zu vermeiden. Und die 300 Pfund für die Hull-Fähre, die wir deswegen nicht nehmen konnten, sind auch mehr oder weniger futsch.

    Naja, die Bundestagswahl ist ja nicht mehr lange hin, da kann dann jeder seine persönliche Stunde der Abrechnung vornehmen.

  • Keine Sorge, auch im Norden von Deutschland wird munter gelockert, vermutlich noch mehr als in Bayern.

    Ne Bayern ist da weit vorne ... obwohl die Zahlen Berlin/Brandenburg besser waren ging in bayern schon lange mehr, selbst jetzt noch. Der "ich bin ganz vorsichtig" Söder ist zu einem "Ah ist Wahlkampf ich muss öfnen Söder" mutiert.


    So wir warten jetzt bis mitte Juli was sich tut mit Schottland. Wenn dann keine Aussicht ist stornieren wir auch ... vor drei Stunden kam die Pressemitteilung Norwegen öffnet ab spätestens Juli die Grenzen für alle mit einem Grünen EU Digital Pass. Dann hat mein Vater zwar nie Schottland auf dem Bike erlebt aber Norwegen hatte er auch noch nicht auf dem Bike und das ist ein sehr guter ersatz.

  • So langsam befürchte ich auch für uns war es das dann dieses Jahr. Die Inzidenz in UK steigt und steigt, die bekommen das Thema ja gar nicht mehr in den Griff - hätte aber auch nicht gedacht das sie alles so offen lassen wenn in Regionen wieder Hotspots entstehen. Hoffentlich machen wir nicht den selben Fehler.


    Parallel ist nun klar das die Öffnungspläne bis mindestens Mitte Juli geschoben sind, wenn allerdings nicht schnell eine Umkehr des Trends erreicht wird, sehe ich auch dafür schwarz.


    Trotzdem bleibe ich mal beim Punkt bis mitte Juli zu warten - aber dann storniere ich auch alle Unterkünfte ;-( Echt doof das weder DFDS noch PO-Ferriers storno zu lassen - da muss ich dann echt sehen was ich mit den Fähren mache. Ich sitze dann hier auf Tickets für 3 Motorradfahrer und wir sind zukünftig dann nur noch zwei. Für den einen werd ich das Geld wohl unter Coronaverbrannt abhaken müssen. Parallel bis ende des Monats schon mal unsere Fähre nach Norwegen buchen - Colorline bietet zumindest Storno/Erstattung bis 24 Stunden vor Abfahrt an.

  • Echt doof das weder DFDS noch PO-Ferriers storno zu lassen - da muss ich dann echt sehen was ich mit den Fähren mache. Ich sitze dann hier auf Tickets für 3 Motorradfahrer und wir sind zukünftig dann nur noch zwei. Für den einen werd ich das Geld wohl unter Coronaverbrannt abhaken müssen.


    Hmm, kann ich so nicht bestätigen...

    Ich habe in den letzten Monaten mehrfach bei DFDS Fährfahrten auf unbestimmt verschieben lassen und zuletzt habe ich auch ein Buchung ganz ohne Probleme storniert und den Reisepreis zurück bekommen. Der Kundenservice am Telefon von DFDS ist extrem freundlich und kompetent, es ist mir immer wieder ein Fest...

  • Echt doof das weder DFDS noch PO-Ferriers storno zu lassen

    Zu DFDS:

    Soweit man innerhalb der DFDS Aktion "Reisegarantie" seine Buchung/Umbuchung 2020 gemacht hat

    - und das dürften alle sein die 2020 mit der Fähre reisen wollten - gibt es keine Stornierungsprobleme. Man bekommt unkompliziert ein Reiseguthaben für eine neue Buchung bis 15.09.2022 - die Reise sollte dann bis 30.09.2022 angetreten werden. Wie das dann alles bei Neubuchung abläuft kann man unter den folgenden Link nachlesen.

    >>siehe DFDS Reisegarantie

    Kulanter kann man nicht sein, und die Freundlichkeit der Mitarbeiter ist eh äußerst beeindruckend. :thumbup: :thumbup:

    Es gibt auch in Abständen Covid-19-Updates von DFDS

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es gelten ab 15.06.2021 neue Bestimmungen in den Niederlanden.


    Quarantänebestimmungen und Erklärungsformular

    Ab Dienstag, den 15. Juni 2021 um 00:01 Uhr sind Passagiere, die aus Großbritannien in die Niederlande einreisen, verpflichtet, sich dort in Selbstquarantäne zu begeben. Die Niederlande betrachten Großbritannien als Hochrisikogebiet mit einer besorgniserregenden Variante des Coronavirus.

    Sie müssen das Quarantäneerklärungsformular ausgefüllt und unterschrieben mit in den Hafen bringen. Die Formulare werden beim Check-in vom Hafenpersonal gesammelt und an DFDS übergeben. DFDS legt die Formulare in IJmuiden den niederländischen Behörden vor. Das Formular ist unter folgendem Link in unterschiedlichen Sprachen verfügbar: https://www.government.nl/topi…26/quarantine-declaration

    Das Boarding ist nur mit korrekt ausgefülltem Quarantäneformular möglich.

    Die Passagiere müssen nach der Einreise 10 Tage in Quarantäne verbringen, entweder zu Hause oder in einer Unterkunft. An Tag 5 der Quarantäne kann ein Test durchgeführt werden. Bei negativem Ergebnis endet die Quarantäne.

    Diese Quarantänepflicht gilt auch für bereits geimpfte Reisende. Verstöße gegen die Quarantänepflicht werden mit einem Bußgeld geahndet.

    Weitere Informationen zur Selbstquarantäne in den Niederlanden und entsprechende Ausnahmen finden Sie hier.

    Sicher kann man einiges zu seinen Gunsten auslegen - aber ist es das wert ? :/

    Die ständige Ungewissheit, ob man nun zu diesen oder jenen Personenkreis zählt sowie letztendlich die Abhängigkeit von Entscheidungsfindungen ausländischer Behörden - das hat mit Urlaub, wie ich ihn verstehe, nichts zu tun. X(


    Ich sitze dann hier auf Tickets für 3 Motorradfahrer und wir sind zukünftig dann nur noch zwei. Für den einen werd ich das Geld wohl unter Coronaverbrannt abhaken müssen.

    mario_b :

    Worunter Du das bereits ausgegebene Geld abhaken wirst, ist Deine Entscheidung.

    Schon mal darüber nachgedacht, wie das übrige Reiseguthaben anders aufgebraucht werden könnte ?


    gutgemeinte Anregungen :

    >höherwertige Cabine

    >abends mal exclusiv zu speisen

    >eine Anzeige starten, um einen (fremden) Biker auf Deiner Buchung mitreisen zu lassen

    etc. etc.



    Lass 2022 erstmal rankommen...

    ...denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken ! :eule

  • Der Kundenservice am Telefon von DFDS ist extrem freundlich und kompetent, es ist mir immer wieder ein Fest...

    Kann ich soweit bestätigen ... aber auch nach Reisegarantie gelten die normalen Stornoregeln und wenn Du kein Flexticket gebucht hast ist das 100% Stornogebühr nach AGB. Selbst wenn sie Flex zugrunde legen, bin ich aktuell bei 25% Storno - bis ich mitte Juli entscheide bei 50 % Storno ...


    Klar würde ich es probieren und anrufen und halt erklären, sorry der Mann ist nächstes Jahr einfach zu Alt um noch so eine Reise anzutreten, Reiseguthaben hilft mir da nicht.


    Soweit man innerhalb der DFDS Aktion "Reisegarantie" seine Buchung/Umbuchung 2020 gemacht hat

    - und das dürften alle sein die 2020 mit der Fähre reisen wollten - gibt es keine Stornierungsprobleme.

    Dann hätte ich letztes Jahr schon stornieren können, konnte ich aber nicht. Ich durfte nur auf Unbestimmt verschieben - sprich der Betrag wurde geparkt für die Buchung dieses Jahr. PO-Ferries das selbe ... Storno war nicht möglich.


    >höherwertige Cabine

    >abends mal exclusiv zu speisen

    >eine Anzeige starten, um einen (fremden) Biker auf Deiner Buchung mitreisen zu lassen

    Hab ich schon mal dran gedacht, lass mich überlegen - Frühstück und Abendessen ist in unserer Buchnung schon drinnen und wir haben keine Billigkabine genommen. Bei PO Ferriers ist es sogar die höchste Kategorie (mehr geht also nicht) ... Abendessen bei PO dazu buchen macht kein Sinn für mich, so spät wie die Raus fährt mag ich nicht mehr essen. Und soviel wie die 3 Person + Motorrad kostet kannst Du gar nicht futtern und essen.


    Ob ich einen Fremden in meiner Kabine schlafen lassen will weis ich noch nicht so recht ...


    Über das Thema Transit durch Niederlande denke ich erst nach wenn es überhaupt Hoffnung gibt das die Reise stattfinden könnte. Im Moment scheitert das ja schon an der Entwicklung in UK - von dem Problem Virusvariantengebiet mal noch ganz abgesehen.


    Kulanter kann man nicht sein,

    Dann vergleich mal Colorline ;-) Aber die fahren halt nicht nach England ...

  • Hab noch nie Flex gebucht, sondern immer die günstigsten Tarife.

    Wie gesagt, hatte jetzt mehrmals 100% Reiseguthaben bekommen und zuletzt wurde mir der komplette Betrag für 2 Personen + Campingbus zurück auf mein Konto überwiesen. Keine Abzüge, kein Streß.

    Wir haben am 13. April entschieden, daß wir am 24. April nicht reisen werden.

    Alles ganz easy.


    Deswegen wundert mich das...

  • Ne ging letztes Jahr nicht .. und laut Reisegarantie geht nur "Reiseguthaben" für nächstes Jahr. Aber keine Frage, wenn es soweit ist werde ich das bei uns auch noch mal probieren es zu Stornieren und Erstatten zu lassen.

  • Tuan, zu Abendessen bei P&O: Man kann in der Regel schon um 5 aufs Schiff und ab 6 wird das Abendessen eröffnet. Das lohnt sich dann schon. Wenn man erst ab 8.30 oder 9 essen könnte, würden das wohl viele ausfallen lassen. Dann wäre ja der Abstand zum Frühstück sehr knapp :)


    Insgesamt denke ich auch. daß das mit Reisen nach UK in den nächsten Monaten nichts wird. Die britische Regierung hat Null Interesse daran, europäische Touristen ins Land zu lassen. Mit urlaubenden Briten ist sowieso alles bis zum Rand gefüllt. Und die Rufe werden ja lauter, die 'amber list' zu streichen und alle amber Länder in red umzuwandeln (also Hotelquarantäne).

    Grundsätzlich geht es aber erstmal darum, daß die Regierung eigentlich nicht will, daß Briten nach Europa reisen und von dort irgendwelche Varianten mitbringen. Irgendwie ist es denen nämlich entgangen, daß es eher UK ist, welches andere Länder mit ärgerlichen Varianten beglückt.

    Und wenn sie einzelne europäische Länder von amber auf grün schalten, dann müßten sie ja eigentlich die gesamte EU 'umschalten'. Machen sie nur Deutschland grün, dann reisen halt alle anderen EU-Bürger, die reinwollen, über Deutschland ein.

    Aber erstmal sieht es wohl so aus, daß zu Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Niederlande auch demnächst Italien und Irland die Einreiseregeln für aus UK Einreisende drastisch verschärfen werden. Die Tür schließt sich also mehr, als daß sie aufgeht.


    Wir selber sitzen ja jetzt erstmal glücklich auf dem Kontinent und rechnen nicht ernsthaft damit, daß wir quarantänefrei vor nächstem Frühjahr wieder nach UK einreisen könnten. Haben uns aber für einen längeren Kontinentaufenthalt eingerichtet :)

    Ich bin echt froh, aus dem Irrenhaus UK erstmal raus zu sein und mir den ganzen Schlamassel von außen angucken zu können.

    Und beim Zahnarzt war ich jetzt endlich auch für diverse Zahnreparaturen - gab nämlich Null Termine in UK.


    Aber falls sich die Lage noch ändert und es irgendwer schafft, nach UK einzureisen, dann empfehle ich, täglich die Webseite des RKI zu studieren (und vielleicht auch der deutschen Botschaft UK), damit einen nicht plötzliche unliebsame Überraschungen treffen. Grenze auf/zu, Quarantäne ja/nein, sowas kann sich ja mit nur wenigen Stunden Vorwarnung ändern, wie wir jetzt schon mehrfach erlebt haben.

  • Bei mir ging's letztes Jahr und dieses Jahr.

    Also gerade mit DFDS Telefoniert - da wir letztes Jahr im Juni ursprünglich gebucht hatten geht es nicht. Das geht nur für reisen die Ursprünglich vor März 2020 schon mal gebucht worden sind. Alle anderen behandeln sie wie Flex Tarif ... ich hätte jetzt also 25% Storno gebühr.


    Ok dann lass ich die Buchung jetzt stehen falls es doch noch geht - wovon ich aber definitiv nicht mehr ausgehe. Aber gut die 25% Storno kann ich später auch noch nehmen - dann nehm ich einen Reisegutschein, buche damit dann neu in weiter ferne und storniere die Buchung. Bin ich wieder bei 25% Storno.


    Und PO Ferries ist 100% Storno oder ebenfalls Reisegutschein fürs nächste Jahr.


    Abendessen bei P&O: Man kann in der Regel schon um 5 aufs Schiff und ab 6 wird das Abendessen eröffnet.

    Bisher sind wir noch nie so früh schon geboarded worden - wenn überhaupt das Schiff schon bereit war.


    Machen sie nur Deutschland grün, dann reisen halt alle anderen EU-Bürger, die reinwollen, über Deutschland ein.

    Das hilft doch aber nix - die Reisenanmeldungen berücksichtigen doch immer in welchen Ländern du die Tage vor einreise warst und nicht einfach nur aus welchem Land Du aktuell kommst.

  • Ah so, dann haben wir bei P&O immer Glück gehabt. Wenn wir früh da waren, waren wir auch immer bis 18 Uhr auf dem Schiff. Aber in der Hauptsaison mag das natürlich ganz anders aussehen.


    Zu Einreise:

    Ich könnte mir aber vorstellen, daß so manch einer vielleicht dann auch kreativer beim Ausfüllen der Einreiseanmeldung vorgeht. Sind ja nicht alles brave Deutsche, die sich an jede Regel halten :)

    Letztendlich können die Briten ja nicht überprüfen, ob jemand wirklich aus dem EU-Land kommt, das er angibt, oder wenige Tage vorher noch in einem ganz anderen EU-Land war.

  • Ob ich einen Fremden in meiner Kabine schlafen lassen will weis ich noch nicht so recht ...

    Ich buche immer die Kabinen, welche ich brauche. Das benötigt nur einen Klick an bestimmter Stelle.

    Soll meine Frau nicht mit mir in der Kabine sein, buch ich sie in eine andere - wo liegt das Problem ?


    Sorry, der Denkweise kann ich nicht mehr folgen, ist mir definitiv zu hoch - da komm ich nicht mehr mit...


    Ich bin raus. :rolleyes:

    ...denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken ! :eule

  • Ich könnte mir aber vorstellen, daß so manch einer vielleicht dann auch kreativer beim Ausfüllen der Einreiseanmeldung vorgeht.

    Wobei ich da als Grenzer stutzig werden würde: "Soso die letzten 14 tage waren sie in Deutschland und nun weiter nach UK" ... Ich denke beschissen wird immer und überall.


    Ich buche immer die Kabinen, welche ich brauche.

    Ich auch - ich verstehe jetzt nicht warum Du einen auf beleidigt machst ? Ich habe eine Kabine für drei Personen, wenn ich jetzt also deinem Vorschlag mit dem dritten Fremden folge hab ich eine Fremde Person in meiner Kabine. Alternativ bucht der fremde noch eine Kabine dazu, dann hab ich nur die Kosten der großen Kabine noch auch meiner Seite.


    Hmm, dann hatte ich wohl eine Vorzugsbehandlung?

    Oder Deine Ursprüngliche Buchung war vor dem 11.03.2020 - denn für die würden sie wie gesagt 100% erstatten. Wir hatten gebucht als UK aufging 2020 das war schon Juni nur das es im August wieder zu war (Quarantäne regel). Dann den Reisegutschein zur Umbuchung auf 2021 genommen und damit im Dezember gebucht.


    Wir haben jetzt entschieden alles laufen zu lassen - am ende dann den Reisegutschein halt nehmen und nächstes Jahr schauen. Variante a) 25% Storno , b) den dritten man verfallen lassen (könnte günstiger als 25% Storno sein) oder c) noch mal verhandeln das wir für 2 Buchen aber wenigstens den dritten erstattet bekommen.

  • Oder Deine Ursprüngliche Buchung war vor dem 11.03.2020 - denn für die würden sie wie gesagt 100% erstatten. Wir hatten gebucht als UK aufging 2020 das war schon Juni nur das es im August wieder zu war (Quarantäne regel). Dann den Reisegutschein zur Umbuchung auf 2021 genommen und damit im Dezember gebucht.

    Nope, wir haben im Oktober '20 gebucht.